px downloadgae9b21c8fcc043c49aae886ce5f46f4b77707d61000117d232d1e9776e5ee946f41ea6fe274887cb9db9ea7d01b27515 1920

59-jäh­ri­ger Auto­fah­rer bei Unfall in Sta­de verletzt

POL-STD: 59-jäh­ri­ger Auto­fah­rer bei Unfall in Sta­de ver­letzt 02.02.2023 – 16:50 Sta­de Am heu­ti­gen Nach­mit­tag gegen 15:10 h ist es in Sta­de in der Har­se­fel­der Land­stra­ße zu einem Ver­kehrs­un­fall gekom­men, bei dem ein 59-jäh­ri­ger Auto­fah­rer ver­letzt wur­de. Der Stader war mit sei­nem Dacia und fünf klei­nen Hun­den an Bord auf der Stra­ße unter­wegs und hat­te aus bis­her unge­klär­ter Ursa­che die Kon­trol­le über sein Fahr­zeug ver­lo­ren. Er war zunächst über eine Ver­kehrs­in­sel gefah­ren, hat­te dabei ein Schild flach­ge­legt anschlie­ßend mit offen­bar über­höh­ter Geschwin­dig­keit den dor­ti­gen Ver­kehrs­krei­sel durch­fah­ren und war dann in Höhe des Bahn­über­gangs lang­sam in einen Schot­ter­weg abge­bo­gen. Hier leg­te er dann den Rück­wärts­gang ein und prall­te mit sei­nem Auto gegen einen Baum. Da in der ers­ten Mel­dung davon aus­ge­gan­gen wur­de, dass der Fah­rer mög­li­cher­wei­se in sei­nem Auto ein­ge­klemmt sein könn­te wur­de der 2. Zug der Feu­er­wehr der Han­se­stadt Sta­de alar­miert. Beim Ein­tref­fen der ers­ten Feuerwehr‑, Poli­zei- und Ret­tungs­kräf­te Gerä­te­haus konn­te dann aber fest­ge­stellt wer­den, dass der Fah­rer nicht ein­ge­klemmt war. Er wur­de nach der Erst­ver­sor­gung durch den Stader Not­arzt und die Besat­zung von zwei ein­ge­setz­ten Ret­tungs­wa­gen mit Ver­let­zun­gen ins Stader Elbe­kli­ni­kum ein­ge­lie­fert wer­den. Die Feu­er­wehr­leu­te ret­te­ten die augen­schein­lich unver­letz­ten Hun­de, die­se wur­den vor Ort betreut und dann an Ange­hö­ri­ge des Unfall­op­fers über­ge­ben. Der Dacia wur­de bei dem Unfall erheb­lich beschä­digt, der Gesamt­scha­den wird auf ca. 5.000 Euro geschätzt. +++ Namen der Hun­de sind nicht bekannt +++ Fotos vom Unfall in der digi­ta­len Pres­se­map­pe der Poli­zei­in­spek­ti­on Sta­de. Rück­fra­gen bit­te an: Poli­zei­in­spek­ti­on Sta­de Pres­se­stel­le Rai­ner Bohm­bach Tele­fon: 04141/102–104 E‑Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de Aktu­el­le Poli­zei­be­rich­te aus Ihrer Regi­on mit der Android App: Poli­zei­be­richt Goog­le Play: https://bit.ly/appPB Hua­wei App­Gal­lery: http://bit.ly/appPBHMS Blog: https://polizeibericht-app.blogspot.com/


Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.